So einfach: Vegan in Barcelona

Oh, Barcelona im Frühling, wie herrlich! 😀 Dieses Gefühl, aus dem kalten Deutschland schon eine Vorschau auf einen mildwarmen Frühling zu bekommen. Hellgrüne Spitzen an den Zweigen und ein klarer blauer Himmel – und dazu diese Stadt! Man weiß schon beim Ankommen, dass man hierhin zurückkommen muss. Weiterlesen „So einfach: Vegan in Barcelona“

Advertisements

Vegan in Tallinn, Estland

Track - the liquid snackMomentan bin ich ein bißchen wie der Tintenfisch auf der „Track“- Pappdose. So viel zu tun, so wenig Zeit! Und am schlimmsten: No time to eat, deswegen dieses Flüssigfutter aus Bananen, Mandelmus und allerlei Gutem). ich habe den Verdacht, dass mein Freund  daher eine perfide Strategie entwickelt hat, um mehr von mir zu haben: er entführt mich einfach! 😀 Am besten gleich in ein anderes Land, Hauptsache weit weg von Computer und allen To Do-Listen. Naja, was soll ich sagen, es klappt. Das Wochenende Barcelona im Frühjahr hab ich euch gleich mal unterschlagen, aber ich werde den Bericht natürlich nachreichen. Und ja, meine Klimabilanz für dieses Jahr ist damit natürlich endgültig versaut. Man könnte höchstens mildernde Umstände für die ganzen reiselosen Jahre meinerseits gewähren… Weiterlesen „Vegan in Tallinn, Estland“

Vegan in Lissabon…

….oder besser: Vegan kochen in Lissabon! An veganen Angeboten fehlt es in der portugiesischen Großstadt zwar wirklich nicht. Niedliche Bistros, Cafes, ein paar Restaurants mit veganem Angebot finden sich hier durchaus mit etwas Recherche. Doch wenn man das Prinzip des antizyklischen Reisens verfolgt und außerhalb jeglicher Saison dahin fährt, könnte man hier und da vor verschlossenen Türen stehen, selbst wenn im Netz (selbst bei Facebook) alles als geöffnet gekennzeichnet ist. Weiterlesen „Vegan in Lissabon…“

Vegan in Edinburgh – Fringe Edition!

Deutschland ächzte unter tagelanger Temperaturhölle, im Büro tropfte das Kondenswasser förmlich von der Decke, während die Rechner heißliefen und man durchs Hitzekoma hindurch versuchte, die Zeichen auf den Bildschirmen zu erkennen. Von draußen wehte Staub von der nebenan gelegenen Baustelle herein, seit Monaten wurde hier mit mehreren Kränen ein Gebäude hochgezogen, begleitet von fast ununterbrochenem Dröhnen. Die Nerven liegen blank, die Kollegen am See, der einzige Gedanke nur noch: bald, bald geht’s los! Weiterlesen „Vegan in Edinburgh – Fringe Edition!“

Pasta, Eis und Kuchen, oder: Wieso es unmöglich ist, als Veganer in Berlin Diät zu halten

Bio Company Kuchen…zumindest, wenn man nur kurz da und völlig überfordert ist von all den Möglichkeiten, die sich in der Hauptstadt auftun. Seit meinem letzten oder vorletztem Besuch sind locker nochmal doppelt so viele vegane Locations auf der Karte aufgetaucht. Eine verführerischer als die andere! Und selbst wenn man eigentlich nur fix was einkaufen will, trifft man in der BioCompany auf lecker Schokokuchen mit Kirschen – Widerstand absolut zwecklos! Und so verlief der Besuch bei meiner Freundin auch entsprechend unkompliziert und wirklich lecker! So besuchten wir etwa die „Kontor Eismanufaktur“ – (Prenzlauer Berg). Der Untertitel sagt es schon „The Vegan Choice“. Hier gibt es ausschließlich vegane Eissorten, viele davon auch sojafrei – was großartig ist, da meine nichtvegane, aber sojaallergische Freundin trotzdem genug Auswahl hatte. Soweit wir probiert haben, sind sie unfassbar gut! Statt dem üblichen Dreierteam Schoko, Vanille und Erdbeer sind hier auch Sorten wie Schwarzer Sesam, Macadamia Nut Brittle, Grießbrei-Aprikose, Trüffelschokolade, Erdbeer-Joghurt , Limette-Zitronengras,Stachelbeer-Moringa, Birne, Erdnuss-Cräcker  zu finden. Und Spaghetti-Eis. Das hats ja dem Patrick von DIV so angetan 😀 Weiterlesen „Pasta, Eis und Kuchen, oder: Wieso es unmöglich ist, als Veganer in Berlin Diät zu halten“

(Fast) vegan in Athen, Griechenland

2015 sollte ich gleich zu Jahresbeginn meine Klimabilanz ins Minus bringen, indem ich mir eine kleine Flucht organisierte: eine Woche wegfliegen, selbst wenn es dafür eigentlich zu kalt ist; eine Woche Internet-Zwangsabstinenz und Abwechslung in einer Stadt, in der Antike und Anarchie direkt nebeneinander liegen. Natürlich hatte ich mich ein wenig darauf vorbereitet, ein paar Veggie-Restaurants recherchiert, gelesen, welche griechischen Gerichte vegan sind. Nur eben nicht genug. Und dann steht man in einer kleinen Gasse mit den Stadtplan in der Hand und sucht nach einer Location, die es vielleicht nicht mehr gibt. Oder man grübelt in einer Taverne über einer komplett in Griechisch gehaltenen Speisekarte… Urlaub ist eben immer auch ein bißchen Abenteuer! 😀 Weiterlesen „(Fast) vegan in Athen, Griechenland“

Vegan in Lübeck

LübeckLübeck hat eine sehr hübsche Altstadt mit niedlichen Gassen, mehreren Kirchen, vom Turm der St. Petri – Kirche kann man einen schönen Blick auf die Stadt genießen (Fahrstuhl) und unbedingt mitmachen sollte man eine Schiffahrt, bei welcher der Kapitän um die Stadt schippert und einem mit trockenem Humor bestens unterhält  – für Seekranke gibts auch Rikscha-Touren. Zum Pflichtprogramm gehört auch ein Abstecher nach Travemünde zum Ostseestrand, etwa 20 Minuten noch mit dem Auto aber es gibt auch gute Bus- und Zugverbindungen. Weiterlesen „Vegan in Lübeck“