Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!

Ende Juni durfte ich eine Hochzeit fotografieren, eine Sommerhochzeit der dunkleren Art und – ausschließlich mit veganem Essen. Wer hätte gedacht, dass Facebook-Gruppen so nützlich sein können: Elena, die  Juni-Braut, suchte da einen vegane(n) HochzeitfotografIn. Der Aufruf machte mich neugierig, wieso ausgerechnet ein veganer Fotograf, was genau ist unvegan an Fotografen? Weiterlesen „Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!“

WGT VGN: Leipzig feiert tiefschwarz

Nun ist das Wave-Gotik-Treffen schon 25 Jahre alt und ich habe tatsächlich mehr als ein Jahrzehnt davon selbst miterlebt, Wahnsinn! Na gut, ist auch nicht allzu schwer, wenn man in Leipzig wohnt. 😉 Und die letzten drei Jahre durfte ich Fotos machen, was mir ganz neue, nicht weniger intensive Erfahrungen ermöglicht hat. Gerade in diesem Jahr hat sich das Treffen noch mehr als das gezeigt, das es sein soll, und das es so von anderen Festivals abhebt: nette Leute kennenlernen leicht gemacht! Weiterlesen „WGT VGN: Leipzig feiert tiefschwarz“

Neu im Kino: „Hope for All“ oder: Ist Veganismus eine Religion?

Gestern Abend war ich zur Leipziger Premiere des Films „Hope for All – Unsere Nahrung, unsere Hoffnung“. Dieser war schon recht präsent in den sozialen Netzwerken und ich hatte Tickets bei einem Gewinnspiel von Veganz gewonnen, hätte aber sehr wahrscheinlich auch so vorbeigeschaut. Kommt ja nicht so oft vor, dass ein derart themenspezifischer Film in den Kinos läuft und an diesem Termin auch noch in Anwesenheit der Regisseurin. Weiterlesen „Neu im Kino: „Hope for All“ oder: Ist Veganismus eine Religion?“

I love Veggie Burger, Maza Pita, The Flow und immer wieder ZEST, Leipzig

Im Westen viel Neues! Während man im Süden Leipzigs kaum einen Schritt tun kann, ohne über ein veganes Angebot zu stolpern, hat sich auch der Westen entwickelt und mit dem Süß & Salzig, dem Tabori, Zierlich Manierlich, Vegele und einigen mehr kann man sich hier auch gut durchfuttern. Weiterlesen „I love Veggie Burger, Maza Pita, The Flow und immer wieder ZEST, Leipzig“

Merry Xmas! Und: warum ich kein Problem mit dem Festtagsbraten habe

WeihnachtenIch könnte mich an grüne Weihnachten gewöhnen. 🙂 Denn trotz der milden Temperaturen war es für mich dieses Jahr gefühlt besonders weihnachtlich – irgendwie innerlich, auch wenn es nicht geschadet hat, etwas zu dekorieren und tatsächlich mehrmals auf Weihnachtsmärkten unterwegs gewesen zu sein, wenn auch jedes Mal nur kurz. Darunter der 3. vegane Weihnachtsmarkt in Leipzig. Hier freute ich mich schon vorher auf den Stand von Bavarium Dürum, die in diesem Jahr Klöße, Rotkraut und Schwarzbiergulasch im Angebot hatten. Flankiert von den Nazi-Aufmärschen und entsprechenden Gegen-Demos war es an diesem 12. Dezember gar nicht so einfach, überhaupt da hin zu kommen …und die Stimmung deutlich angespannt. Beißender Geruch nach verbranntem Plastik in der Luft, seit dem Morgen überall Polizei und ungewöhnlich viele Leute unterwegs – ganz friedlich war der Widerstand nicht, was absehbar war und entsprechend quittiert wurde. Genauso absehbar wie die Diskussionen darüber im Nachhinein. Aber ich schweife ab… Weiterlesen „Merry Xmas! Und: warum ich kein Problem mit dem Festtagsbraten habe“

Festschmaus to Go @Bavarian Dürüm, Leipzig

Ist das schon Fusion Food oder wie kommt man auf die Idee, seinen Sonntagsbraten mit Rotkohl und Klößen in ein Fladenbrot zu packen? Die Antwort ist wohl genauso offensichtlich wie genial: So kann man Omas Festschmaus auch unterwegs essen. 🙂 Was mich beim entsprechenden Stand auf dem veganen Weihnachtsmarkt schon angefixt hatte, findet sich inzwischen in der Bornaischen Straße 42 im sonnigen Connewitz des Leipziger Südens. Weiterlesen „Festschmaus to Go @Bavarian Dürüm, Leipzig“

Neu in Leipzig: vegetarisch/veganes Restaurant „GreenSoul“

Ein brandneues Restaurant feierte am Mittwoch in Leipzig seine Eröffnung: das „GreenSoul“ an der Johannis-Allee 7. Damit führte unser Weg (ich war natürlich wieder mit Mr. Longear und seiner zauberhaften Hasenmama Alice unterwegs) nicht, wie so oft, in den Leipziger Süden, der zahlreiche Highlights für Veganer bietet, sondern ganz in die Nähe des Ostplatzes.

Meine wilde Fotografiererei sorgte zunächst für Verwirrung 😀 Aber es gab ja auch viel zu sehen. Das Restaurant ist ungewöhnlich groß, auf zwei Etagen befinden sich 60 Sitzplätze und im Sommer noch zusätzlich 30 Terrassensitzplätze. Wow! Ich glaube, hier findet man trotz der recht zentralen Lage auch spontan immer noch einen Platz ohne vorbestellen zu müssen. Und die Deko hat einen gewissen zusammengewürfelten Vintage-Charme, wirkt dabei aber trotzdem superneu – mit frisch selbstgebeizten Möbeln und eigens handgenähten Kissen. Außerem gibt es wohl auch noch ein separates Spiel-, Wickel- und Stillzimmer – an Familien wurde jedenfalls gedacht. Weiterlesen „Neu in Leipzig: vegetarisch/veganes Restaurant „GreenSoul““