Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!

Vegan heiraten

Ende Juni durfte ich eine Hochzeit fotografieren, eine Sommerhochzeit der dunkleren Art und – ausschließlich mit veganem Essen. Wer hätte gedacht, dass Facebook-Gruppen so nützlich sein können: Elena, die  Juni-Braut, suchte da einen vegane(n) HochzeitfotografIn. Der Aufruf machte mich neugierig, wieso ausgerechnet ein veganer Fotograf, was genau ist unvegan an Fotografen? Ich dachte, es geht vielleicht um die Beschichtungen der Fotopapiere für Abzüge, die Gelatine enthalten…oder so. Aber nein, auf Nachfrage entgegnete sie ganz gelassen, sie fände es schön, wenn auch der Fotograf sich freut, dass die Hochzeit vegan ausgerichtet wird, statt es einfach nur zu „ertragen“. Das fand ich sehr sympathisch und das Brautpaar auch und so kam es dazu, dass ich diesen besonderen Tag für sie einfangen durfte. 

Das Hochzeitsmahl komplett pflanzlich auszurichten kann eine Herausforderung sein, gerade wenn man nicht gerade in einer veganen Hochburg lebt. Aber da die Hochzeit in Leipzig stattfand, suchte sich das Paar ein veganes Restaurant, in dem Fall die „Symbiose“ auf der Karli, ein Restaurant und die Party in der „schwarz10“ auf der Georg-Schwarz-Straße, eine alternative Location mit Platz zum Tanzen, außerdem Heimat des „Pizza Labs“ mit den besten veganen Pizza-Kreationen ever. Familie und Freunden schien das alles gut zu passen und es waren keine Einwände ob der kulinarischen Pflanzlichkeiten zu vernehmen. Es sah auch nicht nur so schön aus, es war auch soooo gut! Kuchen und Gebäck kamen von „Marshall’s Mum“, Café und Bäckerei auf der August-Bebel-Straße. Abends wurden noch Sahnetorten von „La Tortita“, Energiebällchen, Kaffee-Cashew-Fudge und weitere Leckereien aufgetischt. Außerdem steuerten die Hochzeitsgäste Gebackenes und diverse Salate zum späten Buffet bei.  Bis auf die Pizza waren alle Kreationen nicht nur vegan, sondern auch noch glutenfrei – unfassbar!

Ich hab mich jedenfalls tatsächlich riesig gefreut, eine so entspannte Feier mit freundlichen Gästen mitzuerleben. Noch schöner, weil es eben doch ganz einfach sein kann, ein großes Ereignis zu feiern ohne dass ein Tier sein Leben für den Festtagsbraten geben musste.🙂

Weiterlesen:

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

3 Kommentare zu „Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s