Vegan in Lissabon…

img_3983ww

….oder besser: Vegan kochen in Lissabon! An veganen Angeboten fehlt es in der portugiesischen Großstadt zwar wirklich nicht. Niedliche Bistros, Cafes, ein paar Restaurants mit veganem Angebot finden sich hier durchaus mit etwas Recherche. Doch wenn man das Prinzip des antizyklischen Reisens verfolgt und außerhalb jeglicher Saison dahin fährt, könnte man hier und da vor verschlossenen Türen stehen, selbst wenn im Netz (selbst bei Facebook) alles als geöffnet gekennzeichnet ist. Außerdem zu beachten: Die Portugiesen halten es offensichtlich auch im Winter mit den nachmittäglichen Pausen. In dem Fall lesen sich die Öffnungszeiten diverser Lokalitäten dann so: 12:00 – 15:30Uhr, 19:00 – 23:15 Uhr. Wer wie wir durch die Stadt stolpert, ohne jegliche Einhaltung normalmenschlicher Essenszeiten, steht dann mit großen traurigen Augen vorm vermeintlich geöffneten, schicken Bistro „Nomalism“ (Rua Saraiva de Carvalho 358B), das mit leckeren „vegetariano“- Snacks wirbt und geht dennoch leer aus. Das gleichnamige Teppichgeschäft daneben war auch nur bedingt hilfreich😀 . An einem Tag hatten wir auf diese Art fünf tolle Spots mit veganem Angebot in der Innenstadt aufgesucht und erst beim fünftem Glück: In einer schmalen Seitengasse der Alfama leuchteten uns bunt beleuchtete Schildchen den Weg zu einem winzigen Restaurant namens „Roda Viva“ (Beco do Mexias, 11). Dort gab es für mich ein afrikanisches Gericht aus Spinat und Reis. Hilfreich beim Suchen war wieder die App „Happy Cow“. Die Lokalitäten sind zum Teil etwas versteckt und selbst wenn man direkt davor steht – wenn sie geschlossen sind, ist es eben nicht mehr als ein kleines Schild, das darauf hinweist, das hier eigentlich ein Bistro ist. So geschehen beim Princesso do Castelo (Rua do Salvador 64A), das ich supergern besucht hätte. Wie gesagt, Möglichkeiten sind vorhanden🙂

Aber da man als Veganer durchaus vorsichtig ist, nimmt man auch gern lieber eine Ferienwohnung mit Küche und hat am Ende dann kein Problem selbst zu kochen. Selbst im Supermarkt, der zwar vor tierischen Produkten fast überquoll (gerade Fisch und Meeresfrüchte sind hier logischerweise sehr präsent), konnte man sich problemlos mit den wichtigsten Sachen eindecken, auch Reismilch und Sojaschnetzel waren im Angebot. In der Innenstadt fand sich auch eine Art Bio-Laden mit den üblichen veganen Verdächtigen in den Regalen (interessanterweise wieder einige deutsche Produkte, wie der Linsen-Aufstrich). Und so kreierten wir die unvermeidlichen Spaghetti mit Gemüse-Tomaten-Schnetzelsauce oder bauten vegane Burger. Fürs Frühstück holten wir uns Getreideflocken und Obst oder Brötchen mit mitgebrachtem oder gekauftem Aufstrich. Alles kein Ding, also! Und genug Zeit, durch die Altstadt zu flanieren, Fotos zu machen, mit der berühmten Straßenbahnlinie zu fahren, die in halsbrecherischem Tempo durch die engen Gassen rumpelte, die obligatorische Burgbesichtigung mitzunehmen und die berühmten Fahrstühle zu bestaunen. Lissabon ist selbst bei Regen echt schön und verbreitet angenehmes Urlaubsfeeling, selbst wenn mann völlig planlos daherkommt. Vieles ist fußläufig erreichbar oder unkompliziert und extrem günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (U-Bahn oder Bus). Und auch bei Nacht ist in gewissen Stadtteilen richtig was los, Kneipen, Clubs und Gesellschaft auf den Straßen. Und nicht zu vergessen: das Meer vor der Nase!🙂 Hier noch ein paar Eindrücke für euch!

Und zum weiterlesen ein paar BlogPosts (mit etwas mehr Erfolg beim Auswärts essen😉 ):

 

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

4 Kommentare zu „Vegan in Lissabon…“

  1. Selbst kochen und unabhängig sein, ist halt doch die „sicherste und günstigste“ vegane Variante. Schön, wenn du so ohne Bedanken und Sorgen, um das Essen,die Stadt erkunden konntest🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s