Pasta, Eis und Kuchen, oder: Wieso es unmöglich ist, als Veganer in Berlin Diät zu halten

Bio Company Kuchen…zumindest, wenn man nur kurz da und völlig überfordert ist von all den Möglichkeiten, die sich in der Hauptstadt auftun. Seit meinem letzten oder vorletztem Besuch sind locker nochmal doppelt so viele vegane Locations auf der Karte aufgetaucht. Eine verführerischer als die andere! Und selbst wenn man eigentlich nur fix was einkaufen will, trifft man in der BioCompany auf lecker Schokokuchen mit Kirschen – Widerstand absolut zwecklos! Und so verlief der Besuch bei meiner Freundin auch entsprechend unkompliziert und wirklich lecker! So besuchten wir etwa die „Kontor Eismanufaktur“ – (Prenzlauer Berg). Der Untertitel sagt es schon „The Vegan Choice“. Hier gibt es ausschließlich vegane Eissorten, viele davon auch sojafrei – was großartig ist, da meine nichtvegane, aber sojaallergische Freundin trotzdem genug Auswahl hatte. Soweit wir probiert haben, sind sie unfassbar gut! Statt dem üblichen Dreierteam Schoko, Vanille und Erdbeer sind hier auch Sorten wie Schwarzer Sesam, Macadamia Nut Brittle, Grießbrei-Aprikose, Trüffelschokolade, Erdbeer-Joghurt , Limette-Zitronengras,Stachelbeer-Moringa, Birne, Erdnuss-Cräcker  zu finden. Und Spaghetti-Eis. Das hats ja dem Patrick von DIV so angetan😀

Außerdem hatte mich die „Braugaststätte Vaust“ neugierig gemacht, jedenfalls wären wir da gern hingegangen. Leider hatte es gerade Sommerpause – dann das nächste Mal!🙂 Nicht weit davon ist das Mamma Monti, ebenfalls am Savignyplatz. Auf der Karte steht hier Italienische Küche mit veganen und vegetarischen Gerichten. Klein, gemütlich und wirklich mit viel italienischem Flair studiert man hier die vegane Karte und freut sich etwa über hausgemachte Ravioli mit Bio-Tofu-Füllung. Berlin lohnt sich immer – erst recht als Veganese!😀

 

Kontor Eismanufaktur
Danziger Str. 65
10435 Berlin

Mo-Fr 13:00-21:00 Uhr
Sa./So 11:00-21:00 Uhr

Mamma Monti
Carmerstraße 11
10623 Berlin

Mo-Fr 10:00 – 22:00 Uhr
Sa 14:00 – 22:00 Uhr
Sontag Geschlossen

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

7 Kommentare zu „Pasta, Eis und Kuchen, oder: Wieso es unmöglich ist, als Veganer in Berlin Diät zu halten“

  1. Ohja, da sagst du was. Ich bin ja schon gespannt, ob ich durch meinen kürzlichen Umzug nach Süddeutschlad signifikant abnehme😀 In Berlin kann man sich wirklich nicht von A nach B bewegen, ohne an 3 megaoberhammertollen Restaurant vorbeizukommen.

    Vom Vaust war ich übrigens ziemlich enttäuscht, aber war auch nur einmal da und hatte vielleicht einfach nur Pech.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s