Pflanzenfresser shoppt mal woanders

Violife Pizzakäse

Drei Jahre bin ich nun schon dabei, inzwischen gibt es den ersten veganen Online-Shop, den ich ausprobiert habe, schon gar nicht mehr: vegan-wonderland.de. Den mochte ich immer besonders, weil er Kundenbewertungen und -kommentare abbildete und man sich dann schon ungefähr darauf einstellen konnte, wie der bestellte Käseersatz vielleicht schmeckt (oder ein totaler Reinfall wird). Außerdem bestelle ich gern bei veganic.de und alles-vegetarisch.de, auch bei vegan-total.de habe ich mich mal eingedeckt. Mehr braucht man dann eigentlich auch nicht, in Leipzig haben wir ja inzwischen genug vegane Läden oder Bio-Läden mit veganen Angeboten direkt vor Ort. (Und ab 7.11. auch eine Veganz-Filiale, yeah!) Nun kam Julia von boutique-vegan.de auf mich zu, um nach einer Medienkooperation zu fragen – das geht für mich natürlich nicht, weil mein Blog ja nur von mir allein privat und ohne gewerblichen Hintergrund betrieben wird. Langfristige Verpflichtungen kann und will ich mit meinen kleinen Blog nicht eingehen…trotzdem hab ich mich auf der Seite des Shops umgesehen und fand es ganz interessant, was ich da vorfand. Die Produkte sind mit Icons (bio, rohkost, palmölfrei etc.) versehen und filterbar besonders für Allergiker eine gute Sache. Und auch hier gibt es die Möglichkeit mit den Kundenrezensionen. Das Angebot umfasst alles, was man sich von einem veganen Shop so wünscht (Lebensmittel, Kosmetik, Bücher, DVDs usw.) und es kommt mir auch insgesamt sogar noch umfangreicher vor als bei einigen erstgenannten Shops (Babyprodukte, Tierbedarf, Haushalt). Praktisch: Reduzierte Produkte mit ablaufenden Mindesthaltbarkeitsdatum werden extra angeboten. Find ich gut, warum sollte man die auch wegwerfen, wenn sie noch okay sind.

Erdnussfreie Erdnussbutter
Crazy stuff!😀

Skurriles habe ich auch gefunden: erdnussfreie Erdnussbutter (für Allergiker, besteht aus Soja, auch nicht gerade fettarm), oder auch veganen Kaviar (seriously, for real? :D) Violife Pizzakäse, den kannte ich noch nicht, schmilzt der wirklich so schön wie auf dem Foto? Und …äh…Felgenreiniger. Ja, genau. Gibts hier auch, biologisch abbaubar, vegan, tierversuchsfrei und umweltbewusst, heißt es. Und eine Haarmaske (ebenfalls vegan, fair und alles was man sich wünschen kann) mit einem wundervoll unaussprechlichen Namen „Murumuru Haarmaske“. Und hab ich schon die veganen Kondome erwähnt? Genoppt, gerippt, in XL – alles da😀 Und weil mir das Stöbern dann doch so viel Spaß gemacht hat, überließ mir Julia gleich drei Produkte zum Testen. Nämlich den schon erwähnten Kaviar (yessss!), ein Peeling-Produkt („Cool Mint Lemonade salt scrub“ von giovanni) und eine Creeeeeeme, die schon so riecht, dass man sie am liebsten essen will („Island Vanilla Body Butter“ von Pacifica). veganer KaviarZum Kaviar nur so viel: creepy!! Vielleicht genau das richtige für Halloween, kleine rote Kügelchen aus Seetang, die im Aufguss schwimmen und irgendwie wirklich fischig schmecken. Es wirkt irgendwie fast zu real. Man fragt sich wirklich, wie die das so hinbekommen haben. Also: interessant, aber nicht so mein Ding. Die Zutatenliste liest sich so: Seetang Extrakt 47% (Alginsäure), Wasser, Salz, Rapsöl, Gewürz Extrakt, Säuerungsmittel (Zitronensäure), Stabilisator (Xanthan, Carboxy methyl cellulose), Konservierungsstoff (Kaliumsorbat, Natriumbenzoat), Farbstoff (Caroten). Wird empfohlen für kalte Platten und Sushi-Kreationen, aber auch für warme Speisen wie Suppen, Toasts, Gemüse und Nudeln. Na dann!
Cool Mint Lemonade salt scrub
Cool Mint Lemonade Salt Scrub“ von Giovanni: Eine gelbe Peelingpaste mit zerstoßenen Minzblättern, genau so duftet das Salzpeeling auch. Soll Hautschüppchen entfernen und die Haut so schön glatt und weich machen. Der Geruch wirkt auf jeden Fall irgendwie aufmunternd und die Zutatenliste ist komplett bio und natürlich: *Maris sal (Meersalz), carthamus tinctorius (Distel) oil, glycerin, silica dimethyl silylate, tocopherol (Vitamin E), *aloe barbadensis (Aloe Vera) leaf juice, *mentha piperita (Pfefferminze) leaf extract, *cymbopogon schoenanthus (Zitronengras) extract, *citrus grandis (Grapefruit) fruit extract, mentha viridis (Spearmint) leaf extract, fragrance (enthält ätherische Öle). Wenn man Frühschicht hat – ist man superwach dank der ätherischen Öle! Whoa, heftig! Und man ist die zarteste Zitrone um Raum😀 Ich würde allerdings empfehlen, das Produkt auf einer Stelle erst auszuprobieren und überhaupt sehr sparsam anzuwenden und gut abzuwaschen, wenn man etwas empfindlich reagiert.

Body ButterDie Island Vanilla Body Butter duftet hingegen warm, ein bißchen vanillig-schokoladig irgendwie, die Creme ist sehr reichhaltig, aber ohne Phthalate, Parabene, mineralische Öle oder Petroleum, Propylenglykole, Erdnussöl und natürlich 100% vegan und tierversuchsfrei – so der Anbieter. Sie zieht gut ein ohne einen öligen Film zu hinterlassen. Ihr wollt wissen, was ich mit reichhaltig meine? Na gut, ihr habt es so gewollt! Hier die „Zutatenliste“: Wasser, Capryltriglyzerid, Stearinsäure (rein pflanzlich), Glyzerin (rein pflanzlich), Parfüm (Pacifica-Düfte werden aus natürlichen Zutaten und ätherischen Ölen gewonnen), Färbersaflor (carthamus trinctorius) Kernöl, Glyzerilstearat (rein pflanzlich), Sheabutter (Vitellaria Paradoxa), Stearylalkohol (vom Weizen), Polysorbat 60, Mangobutter, Mandelkernöl, Hagebuttenkernöl, Bio- Aloeverasaft, Gurkenextrakt, Bio- Lavenderextrakt, Bio-Arnicaextrakt, Bio- Kamillenextrakt, Weißes Teeblattextrakt (bio), Phenoxyethanol, Benzylalkohol, Kaliumsorbat, Tocopherol (vitamin E), Tocopherylsäure, Natriumcarbonat, Zitronensäure and Betacarotin. *puh*
Violife PizzakäseJa, ich konnte es nicht lassen, ich bin einfach zu neugierig😀 Ich musste die erdnussfreie Erdnussbutter haben und natürlich den Pizzakäse ausprobieren: Also hab ich gleich da bestellt und unter anderem auch superleckere Würstchen von Tofurky abgegriffen. Der Violife Pizzakäse jedenfalls (am Stück, anders als bei den anderen Violife-Käsesorten) sieht gerieben über Pizza genau so aus (s.o.). Schmilzt schon irgendwie und geschmacklich auch ok, eher dezent. Okay, ich hab vergessen, Fäden zu ziehen. Das probiere ich dann noch. Und berichte😉 EDIT: Jupp, zieht auch Fäden…

Achtung, Pflanzenfresser auf Facebook Achtung, Pflanzenfresser auf Facebook

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

3 Kommentare zu „Pflanzenfresser shoppt mal woanders“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s