Was Veganer so essen… und Pflanzenfresser im ZDF am 13.7.2014 um 9 Uhr

Tatsache, der Pflanzismus wird immer präsenter, gerade auch in den Medien. Und „Achtung, Pflanzenfresser!“ wird einen klitzekleinen Beitrag dazu leisten. Vor etwa zwei Wochen bekam ich eine sehr freundliche Mail von einer TV-Redakteurin, die mich fragte ob ich in einem kleinen Beitrag mitwirken möchte. Es ginge um die Gretchenfrage „Fleisch – ja oder nein“ und die Standpunkte eines Normalessers und Veganers sollen gegenübergestellt werden. Der Ton des Beitrags soll unaufgeregt und sachlich, nicht investigativ-explosiv oder anklagend sein. Mein Blog vertrete ja eine recht tolerante Einstellung, also würde das gut passen: Leben und leben lassen, steht ja schließlich auch direkt in der Headline…

Aber ja, aber nein, aber ja….

Ehrlich, ich wollte sofort ablehnen, einfach weil es hier ums TV geht und so ein Beitrag auch prima nach hinten losgehen kann. Und rückgangig machen kann man es dann auch nicht mehr. Man steht da als unerfahrener Laie vor einer Kamera und erzählt vielleicht vor lauter Aufregung irgendwas, das einem hinterher leid tut. Gerade in der „veganen Szene“ könnte man für ein falsches Wort einen schönen kleinen Shitstorm serviert bekommen. Hier auf meinem Blog kann ich mir in Ruhe überlegen was ich wie schreibe, so dass es auch richtig ankommt. Bei einem TV-Beitrag gebe ich jegliche Kontrolle ab und muss nicht nur Vertrauen in mich haben, dass ich alles richtig rüberbringe, sondern auch in das Team, dass am Ende alles so geschnitten und vermittelt wird, wie wir uns das wünschen. Noch dazu habe ich meinen Blog ganz bewusst neutral gehalten und bin ja hier buchstäblich auch als „Jane (Doe)“ unterwegs statt mit Realnamen und Foto. Eben weil es mir um die Sache an sich geht und nicht um mich als Person. Andererseits ist es schön, wenn Blogs Persönlichkeit zeigen und wenn der ach so theoretische Veganismus mehr und mehr Gesichter bekommt. Und zwar das gesamte Spektrum – vom Wochenend-Veganer über die Hildmänner bis hin zu den detailversessenen Hardcore-Aktivisten (ja, auch die muss es geben). Es ist nunmal keine uniforme Bewegung, sondern besteht aus zahlreichen Facetten. Für mich persönlich ist es am wichtigsten, dass das Thema unter die breite Masse kommt und dass die Richtung insgesamt stimmt. Das ist der Kern meiner „toleranten Einstellung“. Nach einigem Hin und Her und Rücksprache mit Freunden war dann klar, ich machs halt doch (Tu’s für die Tiere!“ sagte eine Freundin😉 ). Letztlich ist es ja auch nur ein 4 Minuten-TV-Beitrag und am Ende mache ich mir – wie so oft – schon wieder viel mehr Gedanken als notwendig. Also schaue ich diesen Sonntag, 13.7. ab um 9 Uhr nägelkauend in die Röhre um das Ergebnis des Drehtages von letztem Wochenende zu erwarten…

Der Dreh selbst war viel entspannter als man denken würde. Ein bißchen Einkaufen (das geht ja noch), ein bißchen Kochen (schon komisch, dabei von einer Linse verfolgt zu werden) und natürlich Reden (der schwierigste Teil…).  Das merklich gut aufeinander eingespielte Team, also Frau Redakteurin, Kamera-Mensch und der ‚Ton in einer Person‘ pflegten einen freundschaftlichen Umgangston. Irgendwie war alles genau das, nämlich unaufgeregt. Nichtsdestotrotz war ich selber ziemlich nervös. Zum Einen aus genannten Gründen und zum anderen bin ich zum Beispiel kein großer Koch, sondern probiere einfach nur Rezepte aus. Und mir einen Live-Schlagabtausch mit einem Omni zu liefern, hm, das ist jetzt auch nicht so mein Ding. Die besten Argumente fallen einem ja dann doch immer erst hinterher ein, erst recht wenn man unweigerlich innerlich Omni-Bingo spielt😀. Am liebsten hätte ich wenigstens Alice mit dabei gehabt, aber die musste ja an dem Tag unbedingt mit ihrem Bootcamp-Team einen Sieg abstauben! (Respekt!) Da in dem Beitrag auch ein paar Gerichte von mir gezeigt werden, hab ich euch selbige hier nochmal als Galerie aufbereitet. So sieht man nicht nur, was Veganer so essen, sondern ihr bekommt auch gleich noch das Rezept dazu.🙂

Zum Schluss noch ein anderer Sendehinweis: Exklusiv im Ersten: Gequält, totgeschlagen und weggeworfen – Das Leid in Deutschlands Ferkelfabrikenam Montag, 14.7.14, 21.35 Uhr, Das Erste / Eine Reportage von Monika Anthes und Edgar Verheyen

_____________________________________________________________________

EDIT: Der Beitrag ist jetzt hier in der Mediathek des ZDF zu finden!

_____________________________________________________________________

Jetzt neu: Achtung, Pflanzenfresser auf Facebook
Achtung, Pflanzenfresser auf Facebook

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

30 Kommentare zu „Was Veganer so essen… und Pflanzenfresser im ZDF am 13.7.2014 um 9 Uhr“

  1. huhuuu jane,
    das find ich ja klasse😀
    ich wollte das auch direkt mal timen – weil ich um diese uhrzeit schon am triathleten bin…
    aber wie heißt denn die sendung, die ich aufnehmen muß?
    liebe grüße!
    em

    1. ich glaub jetzt hab ich´s!
      himmel…. ich bin immer wieder auf dem evangelischen gottesdienst gelandet und dachte mir: das kann es doch wohl nicht sein:mrgreen:

      1. weißt du wie lang sich vier minuten anfühlen können?
        ich finds spannend. ganz egal, wie lang der beitrag ist😉

  2. Hallo Jane,
    ich finde es sehr mutig von Dir. Ich hätte es nicht gewagt – weil ich mich immer noch als schlechte Köchin ansehe.🙂
    Angucken kann ich mir das leider nicht, da ich keinen Fernseher habe, aber vielleicht klappt es ja tatsächlich hinterher online.
    LG
    Christiane

  3. Hey. Ich habe dich gerade im Fernsehen gesehen und da Fleisch meiner Haut vorallem sofort schadet, sehe ich deine Ernährungsweise als sehr gut an und werde das auf jeden Fall mal ausprobieren. Vielen Dank!

  4. Heey Jane, das hast du super gemacht!😀 toller Blogpost (wie immer) und super Auftritt bei ZDF! Ich mag es einfach total, wie normal Veganismus bei dir rüberkommt und wie ähnlich unsere Ansichten sind. Ich bin froh, haben sie dich gewählt und auch gleich den Blog genannt😀 Das gibt bestimmt ein paar neue Leser unter den Zuschauern🙂

    Ganz liebe Grüsse

  5. Hut ab! Mir wäre der Poppes auf Grundeis gegangen!
    Auf dem Foto kommst Du schon mal sehr sympathisch rüber und das Futti sieht sehr gut aus.
    Leider hab ich den Termin verpasst, werde mir das aber auf jeden Fall in der Mediathek angucken.

  6. Hi Jane, hab es nun auch endlich geschafft, mir den Beitrag anzuschauen – du kommst total sympathisch rüber! Und jetzt wissen wir auch, warum du so gut schreiben kannst😉
    Liebe Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s