Unverbissen vegetarisch – Claudia Klinger

Unverbissen vegetarischEine der glücklichen BloggerInnen, die es aus der digitalen auch in die analoge Lesewelt geschafft haben, ist Claudia Klinger von www.unverbissen-vegetarisch.de. Ihr gleichnamiges Buch durfte ich lesen und einige meiner Recherchen zu Nährstoffen haben Erwähnung darin gefunden.🙂 Als ich das Büchlein endlich in den Händen hielt, war ich erstmal überrascht von der Gestaltung. Es ist nicht nur handlich und übersichtlich, sondern durchweg mit humorvollen Illustrationen versehen. Insgesamt macht es einen sehr sympatischen Eindruck, was dem Titel wunderbar gerecht wird.

Weniger radikal, dafür nachhaltiger
Wie der Untertitel „Der lockere Einstieg in ein fleischloses Leben“ schon andeutet, ist das Buch vor allem an eine Leser gerichtet, die mit dem Gedanken spielen, weniger oder kein Fleisch zu essen und ein paar Tipps für die Umsetzung suchen. Dabei werden sie schon auf den ersten Seiten von der Autorin an diesem Punkt abgeholt, da sie selbst Fleischliebhaberin ersten Ranges ist und trotz latentem Bewusstseins um die Missstände der Fleischproduktion jahrelang keinen Anlass zur Kehrtwende gesehen hat. Das Tröpfchen, der das Fass zum Überlaufen brachte, war (wie so oft) Jonathan Safran Foers Buch „Tiere essen“, das in einer Zeit der Lebensmittelskandale auf große Resonanz stoßen muss. Dabei geschah die Umstellung nicht gerade von heute auf morgen. Da die Autorin selbst der Zielgruppe 50 plus angehört, ist es für sie natürlich noch schwieriger, alte Gewohnheiten abzulegen oder zu ändern. Aber für sie geht es vor allem um den Schritt in die richtige Richtung ganz ohne Anspruch auf Perfektion. Daher auch der Titel ihres Blogs: „Flexitarisch, vegetarisch, vegan? Hauptsache, die Richtung stimmt!“. Meiner Meinung nach ist das ein vernünftiger Ansatz. Jeder Schritt hilft! Und selbst als bemühtester Veganer stößt man immer wieder auf Situationen, wo man wieder zurückgeworfen wird. Das deprimiert einen manchmal, aber eigentlich hat es gar keinen Sinn, sich deswegen fertig zu machen. So lange man es nur immer weiter versucht…

Verzicht ist nicht mehr nötig
Für die Autorin bedeutet das, auch ab und zu ein Bio-Steak zu kaufen, wenn die Fleischeslust zu groß wird. Dass sie am Ende aber doch bei einer rein pflanzlichen Ernährung landete, lag an ihrer Experimentierfreude mit Fleischersatzprodukten. Das ist auch der Hauptunterschied zu vielen anderen Büchern zum Thema. Hier geht es weniger um die ausführliche Darstellung der Grausamkeiten in der Lebensmittelproduktion, sondern um die praktische Umsetzung auf dem Speiseplan. Welche Alternativen für Milchprodukte, Eier und vor allem Fleisch und Wurst es gibt und wie man sie zubereitet, wird in lockerem Plauderton vermittelt. Auch ihre Erfahrungen mit Ersatzprodukten und wie es sich anfühlt, manchmal einen Schritt nach vorn und zwei wieder zurück zu machen ohne sich davon entmutigen zu lassen, machen das Buch so lesenswert für Einsteiger. Daneben wird dem Thema Nährstoffe und Mangelerscheinungen ein detailliertes aber kompaktes Kapitel gewidmet. Auch ein Leitfaden mit einigen Antworten auf die üblichen Fragen („Auch Pflanzen haben Gefühle…?!“) findet sich hier und ein paar vegane Rezepte für den Alltag, etwa Pfannkuchen, Leberwurst und Kartoffelcremesuppe. Ich habe etwas Respekt davor, mit Fleischersatzprodukten (Trockensoja) zu experimentieren oder Seitan selber zu machen, aber bei der Lektüre dieses Buches bekommt man den Eindruck, dass es gar nicht so schwierig ist. Ich würde dieses Buch jemandem empfehlen, der einen Einblick ins vegetarische Leben und ein paar Tipps und Tricks zur Umsetzung sucht. Es ist kein richtiges Kochbuch, eher ein kleiner, kompakter Leitfaden ohne Missionierungsanspruch aber mit Sympathiebonus😉.

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

1 Kommentar zu „Unverbissen vegetarisch – Claudia Klinger“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s