More Tempeh Bliss

Wie angekündigt, probiere ich gerade ein paar Rezepte aus „The Get healthy, go vegan Cookbook“ aus und ich hab gleich mit den Tempeh-Rezepten angefangen – aus offensichtlichen Gründen🙂 .

Tempeh Burger with Pineapple Salsa ist das erste Rezept aus Barnards Buch, das ich ausprobiert habe (83). Mir ist erst danach aufgefallen, dass es wohl genau das ist, was er auf dem Cover in der Hand hält🙂 Hätte ich das gewusst, hätte ich alles viel kleiner geschnitten, bei mir plumpst ja alles raus…lecker wars trotzdem, süß, frisch und ein klein wenig scharf, dazu der marinierte Tempeh – einfach fabelhaft!

Was ihr hier seht, ist ein „Tempeh Sloppy Joe“ (84), also eine abgewandelte Form des im Amerikanischen so beliebten „Sloppy Joe“, der letztlich nur Hackfleischsoße auf einem Brötchen ist (und meiner Meinung nach in der Fleischvariante nicht gerade appetitlich rüberkommt). Das Rezept hab ich euch verlinkt und da ist mir auch gleich aufgefallen, dass man hier auf dieser Seite auch ein paar Barnard-Rezepte findet! Coole Sache! Wer Tempeh nicht so sehr mag, man kann das auch mit Linsen machen, in der Vegan Corner gibt es zum Beispiel ein Rezept dazu: Sloppy Joes, vegan…“
Und zum Schluss noch ein Rezept aus „Vegan – lecker, lecker!“. Es heißt schlicht „Champignons und Tempeh“ und schmeckt einfach wunderbar herzhaft, gut zu Reis oder hier auf diesen lustigen kleinen Nudeln namens „Kritharaki“ serviert. Zweifellos ist das eines der Gerichte, die man ganz ohne Bedenken auch Normalessern servieren kann, denn man wird nicht nur satt davon, sondern man hat auch kein bißchen das Gefühl, das was fehlt oder merkwürdig schmeckt. Das Rezept darf ich hier sicherlich nicht angeben, aber da bestimmt jeder Zweite von euch das Buch zu Hause hat, ist das sicher kein Problem🙂 Mein eigenes Exemplar hab ich allerdings gerade verliehen..

Aber ich entlasse euch natürlich nicht ohne ein paar weitere Tempeh-Rezepte:

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

2 Kommentare zu „More Tempeh Bliss“

  1. Das sieht alles verdammt lecker aus, da meldet sich gleich mein Magen! Kommt defintiv auf meine ‚to cook‘-Liste! Danke für die Ideen, ich ess total gerne Tempeh und deswegen sind solche Rezeptideen genau das richtige!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s