Hühnerfrikassee „Happy Chicken“

Ein echter Klassiker aus Kindertagen – cremig, herzhaft und vermittelt ein wohlig-warmes Bauchgefühl. Und in der fleischlosen Variante macht es nicht nur einen selbst, sondern auch das Huhn glücklich.🙂 Meine Variante ist ziemlich simpel und war am Ende trotzdem so gelungen, dass ich kaum die Finger davon lassen konnte. Hauptbestandteil ist das Hähnchenfilet von Vantastic Foods, das hat mich echt umgehauen. Es hat eine richtige faserige Struktur wie Hühnerfleisch und schmeckt auch irgendwie so, nicht ganz, aber wirklich gut.

Außerdem braucht man folgendes dafür:

– Reis (bei mir wars runder Vollkornreis)
– Champignons (ich hab braune verwendet)
– Sahne (Hafercuisine oder Sojasahne)
– Erbsen
– Spargel (aus dem Glas)
– Gemüsebrühe
– Olivenöl
– Knoblauch
– Zwiebel
– Muskatnuss, Pfeffer; Salz

Den Reis mit etwas Salz in etwa doppelt so viel Wasser kochen. Olivenöl (oder anderes) in eine Pfanne geben und heiß werden lassen, dann Knoblauch und Zwiebel dazugeben und kurz glasig dünsten. Dann das Hähnchenfilet dazu und anbraten.  Champignons zugeben, braten bis die Pilze weich werden, nach Bedarf etwas Spargelwasser hinzugeben. Erbsen und Gemüsebrühe hinzufügen, dann den Spargel und zum Schluss die Sahne. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Falls es zu flüssig wird, etwas Pfeilwurzelstärke dazugeben. Wer es im Gegensatz zu meinem bräunlichen Look lieber traditionell weiß mag, verwendet weißen Reis und weiße Champignons. Schmecken lassen!🙂

Diese beiden haben sich ebenfalls am Hühnchenallerlei versucht:

Veganes Hühnerfrikassee mit Reis – Laubfresser.de
Veganes Hühnerfrikassee – Biggy’s Blog

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

5 Kommentare zu „Hühnerfrikassee „Happy Chicken““

  1. Die Vleischalternativen, die dennoch eine so fasrige Struktur haben, mag ich nicht so gerne. Auch wenn ich weiss, dass es vegan ist, habe ich dann zu sehr das Gefühl, ein Tier zu essen. Blöd irgendwie, aber ist so.

    1. Da kann ich dich beruhigen, das Zeug verliert diese Struktur irgendwie beim Erhitzen. Und vom Geschmack her – also Hühnchen schmeckt eher fad im Vergleich dazu (soweit ich mich erinnere)

  2. Danke, danke, danke! Ich habe dieses Gericht immer geliebt und werde dein Rezept direkt morgen ausprobieren. Ich gehe jetzt direkt Erbsen einweichen.🙂 Allerdings werde ich es ohne Hähnchen-Alternative probieren. Ich freu‘ mich jetzt schon!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s