Pizza, Pizza!

Die meisten gehen zum Jahresanfang auf Fastenkur – ich mach mir erstmal ne Pizza!😀 Meine erste selbst gemachte Pizza überhaupt, denn eigentlich (zum Glück!) war ich noch nie ein großer Fan. Denn der ganze Teig und der Käse – total unausgewogen, finde ich, und es ist eines dieser Gerichte, wo man irgendwie nie richtig voll wird und wovon man automatisch viel zu viel futtert. Bereitet man sie selbst zu, weiß man wenigstens, was drin ist. Meine Variante war supereasy, einen Dinkelboden hatte ich da, passierte Tomaten und etwas Bruschetta drauf, Champignons, Paprika draufschnippeln und Vegusto Herbario-Käse drübergerieben. Da sag noch einer, Veganer essen kein Fast Food😀

Natürlich kann man den Teig auch selber machen, traditionell italienischer Pizzaboden besteht aus Mehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl und ist somit vegan. Belegen kann man ihn mit so ziemlich allen Gemüsesorten, je nachdem was man mag. Will man einen Hackfleisch“-Belag, könnte ich mir die extrem leckere Bio-Tofu-Bolognese (Netto Eigenmarke)  sehr gut vorstellen. Statt Veggie-Kaufkäse kann man auch den berühmten Hefeschmelz verwenden. Und wie haltet ihr es mit Fast Food?🙂

Ein paar interessante Rezepte hab ich hier für euch gesammelt:

Winter Pizza – Kürbis mit veganen Cheddar
– vegalicious
Vegan Polenta Pizza – WithoutAdornment.wordpress.com
Viel Gemüse auf Buchweizenteig – Claudi goes vegan
Vegane Pizza ohne Käse – Vegan Urbanite
Pizza mit Zucchini, Oliven, Rucola & Pesto – Vegan Guerilla
Fuck yeah vegan Pizza – ein ganzer Blog für das rundeste Gericht der Welt😉

Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

8 Kommentare zu „Pizza, Pizza!“

    1. Ich war sehr angetan, wirklich gut! Sogar der Käse hat brav mitgespielt. Nächstes Mal würde ich vielleicht versuchen, noch mehr Zutaten drauf zu packen, sofern irgendwie machbar🙂

    1. Ja, ohne ist auch gut! Aber ich bin so ein Käse-Junkie, ich bin sehr dankbar für vernünftig rezeptierte Käse-Ersatzis…naja, hier wohl nicht, aber ich habe ja auch nicht vor, das jede Woche zu essen.

  1. Echte Italiener machen Pizzateig aber immer ohne Öl (auch nicht in die Tomatensoße). Olivenöl sollte man erst etwas auf die gebackene Pizza geben.
    Außerdem ists besser wenn man den Teig schon am Vorabend anrührt u. über Nacht aufgehn läßt. Dann reicht auch ein 10tel Hefewürfel fürs halbe kg Mehl. Über die Schüssel ein Geschirrtuch legen u. darüber eine Folie u. an einen kühlen Ort stellen.
    Ich finde auch daß eine Pizza immer rund sein sollte.
    Veganer Käse bevorzuge ich Santeciano oder Wilmersburger (oder Kopie von Veganic).
    Als Belag kommt auch Räuchertofu in dünnen Scheiben geschnitten ganz gut.

    Das wichtigste ist aber ein guter Ofen der mind auf 350° heizt. Günstige Pizzaofen die das schaffen gibts z.B. von Ferrari (ebay/amazon…).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s