Halloween-Tipp: Zwiebelmett! Ja!!

Was gibt es Schrecklicheres für einen Veggie als eine Portion totes Tier: Gehacktes à la Zwiebelmett? Passt also wunderbar zu Halloween! Gruselig!

Natürlich handelt es sich hierbei um ein veganes Mett, so unglaublich es klingen mag. Ich habe das Rezept in Biggys Blog gefunden. Es klingt so verrückt, dass ich es unbedingt probieren musste – et voilà! Es funktioniert tatsächlich, schmeckt wirklich sehr gut, ist fettarm und ohne Tofu! Einfach großartig!

100 Gramm Reiswaffeln
1- 2 Zwiebeln
300 – 400 ml Wasser
2 EL Tomatenmark
1 Messerspitze Senf
1 kleine Tomate
Hackfleischgewürz
1 EL Olivenöl

Reiswaffeln zerbröseln (noch verpackt gegen die Wand werfen zum Beispiel :)), in einer Schüssel mit dem Wasser verrühren, mit den Gewürzen, Zwiebel und Tomate würfeln und hinzufügen, das Öl rein und alles ordentlich vermengen. Im Kühlschrank bis zu 24 Stunden schön durchziehen lassen. Bei Bedarf mit Petersilie anrichten.

Wer das Ganze auf die Spitze treiben möchte, baut sich gleich einen ganzen MettigelRezept gibts hier!🙂


Autor: Jea

// Leipzig, Germany // vegan // forming digital mindscapes //

5 Kommentare zu „Halloween-Tipp: Zwiebelmett! Ja!!“

  1. Es schmeckt verdammt gut. Mache es allerdings mit Rapsöl. Durchziehen lassen ist wichtig. Beim ersten Mal bin ich gleich nach der Zubereitung darüber hergefallen und mir den Magen verkorkst. LG Geronymo

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s