Vegan in Tallinn, Estland

Track - the liquid snackMomentan bin ich ein bißchen wie der Tintenfisch auf der „Track“- Pappdose. So viel zu tun, so wenig Zeit! Und am schlimmsten: No time to eat, deswegen dieses Flüssigfutter aus Bananen, Mandelmus und allerlei Gutem). ich habe den Verdacht, dass mein Freund  daher eine perfide Strategie entwickelt hat, um mehr von mir zu haben: er entführt mich einfach!😀 Am besten gleich in ein anderes Land, Hauptsache weit weg von Computer und allen To Do-Listen. Naja, was soll ich sagen, es klappt. Das Wochenende Barcelona im Frühjahr hab ich euch gleich mal unterschlagen, aber ich werde den Bericht natürlich nachreichen. Und ja, meine Klimabilanz für dieses Jahr ist damit natürlich endgültig versaut. Man könnte höchstens mildernde Umstände für die ganzen reiselosen Jahre meinerseits gewähren… Weiterlesen „Vegan in Tallinn, Estland“

Back-Attacke mit Annie: Beeren-Crumble und Müsliriegel

Annie und ich <3
EInmal komisch gucken, bitte!

Es gibt Nachschub für meine vernachlässigte Backen-Rubrik! Denn meine Freundin Annie, die Backfee, hat wieder nachgelegt: zwei neue Rezepte für die Pflanzisten unter uns! Yay! Ich sehe, mein subtiler Einfluss wirkt😀 Beim letzten Mal hatte sie auf meinen Wunsch hin vegane Frühstücksmuffins in ihre Youtbe-Tutorials aufgenommen. Diesmal wird es sommerlich leicht mit dem Beeren-Crumble (oder, wie Annie sagt: sowas wie Streuselkuchen) und praktisch für unterwegs: Müsliriegel. Beides, wie immer bei ihren Rezepten für die Back-Attacke, besonders schnell und einfach. Aber schaut selbst🙂 Ich freue mich schon aufs nächste Mal, da wollen wir gemeinsam vegane Zimtschnecken backen. Probieren konnte ich sie schon in Annies Testversion, die waren echt der Knaller. Weiterlesen „Back-Attacke mit Annie: Beeren-Crumble und Müsliriegel“

Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!

Ende Juni durfte ich eine Hochzeit fotografieren, eine Sommerhochzeit der dunkleren Art und – ausschließlich mit veganem Essen. Wer hätte gedacht, dass Facebook-Gruppen so nützlich sein können: Elena, die  Juni-Braut, suchte da einen vegane(n) HochzeitfotografIn. Der Aufruf machte mich neugierig, wieso ausgerechnet ein veganer Fotograf, was genau ist unvegan an Fotografen? Weiterlesen „Vegan Heiraten – ich ess‘ Blumen!“

Wenn Fleischkonzerne auf Veggie machen…

…dann erhitzen sich die Gemüter. Und das liegt nicht nur daran, dass Sommer ist. Veggie-Fleischhersteller Wheaty tritt aus dem Vegetarierbund aus, weil dieser die Fleischindustrie (aka Rügenwalder, Wiesenhof) dabei unterstützt, vegetarische bzw. vegane Produkte auf den Markt zu bringen. Weiterlesen „Wenn Fleischkonzerne auf Veggie machen…“

Kinder vegan ernähren – geht das?

Die Frage, ob man in der Schwangerschaft und in der Kindheit mit veganer Ernährung ebenfalls gut versorgt ist, taucht immer wieder auf meinem Blog auf. Für mich persönlich ist das Thema nicht so akut, zudem habe ich wirklich Respekt davor, denn wenn es nicht nur um das eigene Leben geht, sondern um ein zweites, ist es doppelt so wichtig, auf bestimmte Nährstoffe zu achten – nicht nur, wenn man vegan ist. Weiterlesen „Kinder vegan ernähren – geht das?“

What’s next? Produkte von Morgen auf der Next Organic 2016 in Berlin

Großblättrige Verpackungen, Windelwiederverwertung, Paleo-Kombucha; Algen-Pasta und Katzenkekse – die Next Organic hielt auch in diesem Jahr viel Interessantes zu entdecken für mich bereit. Schon im letzten Jahr  war ich auf der Fachmesse rund um Bio und Nachhaltigkeit in Berlin am Start. Nicht ganz uneigennützig, zugegeben, denn schließlich kann man hier vor allem eines: sich durch diverse Leckereien probieren! Neben den ganzen innovativen Konzepten und kulinarischen Innovationen könnte dies zur Entscheidung beigetragen haben.😛 Und ich fand die Messe diesmal noch schöner;  der lichtdurchfluteten und geräumigen Station herrschte entspannte Atmosphäre und ließen einen die dreißig Grad im Schatten draußen vergessen. Weiterlesen „What’s next? Produkte von Morgen auf der Next Organic 2016 in Berlin“

WGT VGN: Leipzig feiert tiefschwarz

Nun ist das Wave-Gotik-Treffen schon 25 Jahre alt und ich habe tatsächlich mehr als ein Jahrzehnt davon selbst miterlebt, Wahnsinn! Na gut, ist auch nicht allzu schwer, wenn man in Leipzig wohnt.😉 Und die letzten drei Jahre durfte ich Fotos machen, was mir ganz neue, nicht weniger intensive Erfahrungen ermöglicht hat. Gerade in diesem Jahr hat sich das Treffen noch mehr als das gezeigt, das es sein soll, und das es so von anderen Festivals abhebt: nette Leute kennenlernen leicht gemacht! Weiterlesen „WGT VGN: Leipzig feiert tiefschwarz“